Mailify Blog : E-Mail-Marketing nach Maß

Tipps zum Newsletterversand, Neuigkeiten von Mailify und der Branche und viel Wissenswertes über E-Mail-Marketing

Was es mit «responsiven» Newslettern auf sich hat

Was es mit «responsiven» Newslettern auf sich hat

Bleiben Sie am Ball! Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Neuigkeiten, Aktionen und E-Mail-Marketing-Tipps:

Wieso Sie responsive Newsletter versenden sollten?


Weil die Welt viereckig ist.

Also, zumindest die Welt des E-Mail-Marketings. Denn rund die Hälfte aller E-Mails werden zuerst auf einem mobilen Gerät geöffnet und gelesen, Tendenz weiterhin steigend. Hier gibt es einen nachvollziehbaren Unterschied zwischen B2C (noch mobiler) und B2B (eher noch Desktop-basierten) Kunden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Link in einem Newsletter geklickt wird, steigt mit responsivem, also mobil-optimiertem, Design gegenüber nicht mobil-optimiertem Design. Noch immer nennt ein Großteil aller Nutzer nicht-responsive Newsletter als mühsamste Eigenschaft einer E-Mail. Ein Löwenanteil der Internetnutzer nutzt gar mindestens zwei unterschiedliche verschiedene Geräte täglich, um ihre Newsletter zu lesen.

Dennoch geben noch immer viel zu viele E-Mail-Marketers an, keine Anpassungen für mobile Geräte vorzunehmen und keine responsiven Newsletter zu versenden!

Machen Sie es besser. Nutzen Sie immer responsive Newsletter-Vorlagen. Überprüfen Sie das Layout in einer Vorschau. Denken Sie auch daran, dass ein Call-To-Action-Button in der mobilen Version größer sein muss. Zudem sollte die Landingpage, die hinter diesem Link steht, natürlich ebenfalls für mobile Geräte optimiert sein. Sonst bricht der Leser ab, bevor es zur «Action» kommt. Da kann dann auch ein responsiver Newsletter nicht mehr viel ausrichten.

Zusätzlicher Tipp: Mobiltelefone werden normalerweise mit einer Hand bedient. Bei Rechtshändern bedeutet das, dass Sie die linke obere Ecke mit dem Daumen nur schlecht erreichen können. Bei Linkshändern ist das natürlich grad umgekehrt. Die Mitte hingegen ist für beide gut zugänglich. Tablets wiederum werden oft mit beiden Händen bedient. Behalten Sie diese Details im Hinterkopf, wenn Sie die Statistiken analysieren und sehen, auf welchen Geräten Ihre Newsletter am häufigsten angesehen werden.

 

 

Keine kommentare

Kommentar Schreiben