Sehr geehrte Interessenten & Kunden, vielen Dank für Ihren Besuch auf Mailify!

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die Sarbacane Gruppe (Muttergesellschaft von Mailify) und der deutsche E-Mail Marketing Anbieter rapidmail fusionieren.

Diese Fusion bedeutet, dass wir unsere Expertisen und Marktkenntnisse ab sofort vereinen werden und somit zukünftig noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden in den verschiedenen Märkten eingehen können.

Besuchen Sie rapidmail.de, um unsere Angebote für Neukunden auf dem deutschsprachigen Markt kennenzulernen.

Sind Sie bereits Kunde bei Mailify? Dann können Sie sich wie gewohnt in Ihr Mailify-Konto einloggen und unsere Software weiterhin ganz normal benutzen. Für Sie ändert sich nichts!

Sind Sie bereits Kunde?

Nutzen Sie Ihr Konto wie gewohnt.

Passwort vergessen?
done Ihre Adresse wurde gespeichert
close
error_outline E-Mail ungültig
close

Wie verwalte ich meine Bounce-Liste?

Bounces sind, wie bei Postsendungen, E-Mail-Adressen, die nicht mehr verwendet werden oder fehlerhaft sind. Sie kommen daher mit einer Fehlermeldung zurück, und werden von Mailify Sunrise zukünftig automatisch erkannt, wenn die Adressen in die Bounces-Liste eingetragen worden sind, oder auch beim Versand, wenn die Adresse noch nicht bei Ihnen als Bounce erschienen ist, jedoch bei einem anderen Versand über unsere Server als Bounce gemeldet wurde.

 

Gérer les adresse NPAI dans Sunrise

 

Einmal gelistet, werden diese Adressen bei der Analyse von Kontakten entfernt. Auf diese Weise werden sie die Effizienz Ihrer zukünftigen Sendungen nicht beeinträchtigen.

Für jede gelistete E-Mail-Adresse mit einem Bounce haben Sie folgende Informationen zur Verfügung:

  • die Ursache für diesen Bounce
  • die E-Mail-Adresse
  • die Telefonnummer
  • der Name der Kampagne, für die der Bounce registriert wurde
  • die art und Weise, wie die Adresse hinzugefügt wurde: Automatisch, Datei, manueller Eintrag ...
  • das Einfügungsdatum
  • das Änderungsdatum

 

 

Bounces hinzufügen

Sie können die Schaltfläche "Bounce hinzufügen" verwenden, um Bounce-E-Mail-Adressen mit einer der vorgeschlagenen Methoden hinzuzufügen: Datei, manuelle Eingabe oder Kopieren / Einfügen.

 

 

 

Aus einer Datei

Wenn Sie eine Datei importieren möchten, wird ein neues Fenster angezeigt, in dem vorgeschlagen wird, die Datei in das Fenster zu ziehen oder eine Datei von Ihrem Gerät auszuwählen. Für Telefonnummern können Sie Telefonnummern ohne Ländervorwahl formatieren. Nachdem Sie Ihre Datei ausgewählt haben, müssen Sie nur noch bestätigen, indem Sie auf den grünen Haken klicken.

 

 

Manuelle Eingabe

Wenn Sie den Import über die manuelle Eingabe wählen, erscheint eine neue Zeile in der Bounce-Liste mit den den entsprechenden Feldern: Grund, E-Mail, Mobilnummer, Name der Kampagne, Quelle, Eingefügt am, Bearbeitet am.

 

 

 

 

Kopieren / Einfügen

Wenn Sie die Adressen per "copy and paste" hinzufügen möchten, wird ein neues Fenster angezeigt und Sie können die gewünschten Bounce-Adressen einfügen. Akzeptierte Trennzeichen für Spalten sind " , " und " ; " oder "Tabulator".  Für Telefonnummern können Sie Telefonnummern ohne Ländervorwahl formatieren. Nachdem Sie Ihre Datei ausgewählt haben, müssen Sie nur noch bestätigen, indem Sie auf den grünen Haken klicken.

 

 

Bounces exportieren

Sie können alle oder eine Auswahl von Bounce-Adressen in eine TXT- oder Excel-Datei exportieren.

 

Statistiken

Sie können auf die Statistiken Ihrer Bounce-Adressen zugreifen, indem Sie auf "Statistiken" klicken. Ein Fenster wird angezeigt und Sie können die Verteilung Ihrer Bounces anhand der Domain sehen.

 

Leeren

Sie können alle Adressen löschen, die in Ihrer Bounce-Liste erscheinen. Dies wird nicht empfohlen. Wenn Ihre Kampagnen beim Senden zu viele Bounces in der Kontaktliste enthalten, wird Ihre Kampagne als Spam betrachtet.

Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Berater

Zusammen sprechen wir über:

- Ihre Marketingthemen

- Ihre betrieblichen Anforderungen

- ein angemessenes Maß an Unterstützung

Kostenlos testen